Kinder sollen nur dann in ein Krankenhaus aufgenommen werden, wenn die medizinische Behandlung, die sie benötigen, nicht ebenso gut zu Hause oder in einer Tagesklinik erfolgen kann.

EACH-Charta, Artikel 1

Home > Über uns > Behandlungsspektrum

Behandlungsspektrum

Chirurgische Korrektur von Fehlbildungen:

  • Ösophagusatresien
  • Atresien des gesamten Magen-Darm-Trakts
  • Bauchwanddefekte: Gastroschisis, Omphalozele
  • Zwerchfellhernien
  • Darminnervationsstörungen (Morbus Hirschsprung-Operationen)
  • Anorektale Malformationen
  • Duplikaturen des Gastrointestinaltrakts

Operative Eingriffe in der Viszeralchirurgie:

  • Leber, Gallenwege, Milz, Bauchspeicheldrüse, Magen-Darm-Trakt etc.
  • Bauchwand und Leistenkanal: Inguinalhernie, Hydrocele, Nabelbruch, epigastrische Hernie

Operationen bei Organverletzungen des Bauch- und Brustraumes

Tumorchirurgie:

  • Nephroblastome (Wilmstumoren), Neuroblastome, Weichteiltumoren, Lymphangiome, Teratome, Tumoren der Bauchorgane, Leber-, Darmtumoren etc.

Minimal invasive Operationsmethoden:
(sogenannte Laparoskopische Operationstechniken bei sinnvoller Indikation)

  • Blinddarm- und Gallenblasenoperationen
  • Thorakoskopische Operationen bei Entzündungen von Lunge und Pleura
  • Milz-/milzerhaltende Operationen
  • Operationen am Magen/Ösophagus bei Achalasie, Refluxoperationen
  • Operationen am Darm (Meckel-Divertikel, Darmresektionen etc.)
  • Laparoskopische Operationen bei Ovarialzysten
  • Laparoskopische Hodensuche
  • Laparoskopische Operationen bei Tumoren des Bauch- und Brustraums
  • Minimal-invasive Behandlungsmethoden mittels interventioneller Endoskopie
  • Endoskopie des oberen und unteren Gastrointestinaltraktes
  • Ambulante bzw. tagesklinische Chirurgie

 

  

Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie Innsbruck | Tel.: 050 504-22534 , Fax: 050 504-25693